Angebote zu "Geschichte" (16 Treffer)

Manuel Rodriguez Sr. - Leben und Erfahrungen im...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem Jahr 1905 werden Rodríguez-Gitarren in Madrid und Toledo gefertigt. Die hochwertigen, schönen Instrumente erfreuen sich bei zahllosen Musikern größter Beliebtheit. In diesem Buch erzählt Manuel Rodríguez, Sr. (1926-2008), die Geschichte seiner Familie und seines Berufslebens als Gitarrenbauer. Er gibt einen ausführlichen Überblick über die berühmte Escuela de Madrid und weiht die Leser in die Geheimnisse seiner Kunst ein. Die neue Auflage beleuchtet zusätzlich die Resonanz der Rodríguez-Instrumente bei berühmten Persönlichkeiten aus Politik und Kultur.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Eine Geschichte der Welt in 9 Gitarren
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein junger Mann erbt eine alte, wertvolle Gitarre, die er, da er nicht spielen kann, dem Gitarrenbauer zurückgeben will. Dieser aber rät ihm, Unterricht zu nehmen und das Instrument, wenn er schläft, neben sich ins Bett zu legen, weil es sich dann in seine Träume mengen wird. Und so träumt der junge Mann von berühmten Gitarristen und vom Einfluß der Musik auf die Weltgeschichte. In den neun höchst originellen Episoden dieses Buches, das zuerst 1996 in Frankreich erschien und 2004 dort neu von Erik Orsenna in überarbeiteter Form herausgebracht wurde, wird die Geschichte der Gitarre von den Pharaonen bis zu Jimi Hendrix als weltgeschichtliches Ereignis behandelt. Die mit viel Witz und Erfindungsreichtum erzählten Geschichten oder Träume dieses Buches verdanken sich auch der besonderen Beziehung Erik Orsennas zur Musik allgemein und speziell zur Gitarre. Sein Bruder Thierry Arnoult ist Gitarrist und hat an dem Buch mitgewirkt, und die Idee, die größten Gitarristen in einem Buch auftreten zu lassen, haben die Brüder gemeinsam entwickelt. Und so lassen sie den jungen Mann mit der Gitarre im Bett von der Eroberung Perus und der Pest in Barcelona träumen und davon, was die Gitarren dabei vermochten, vom Wettstreit zwischen Luigi Legnani (Gitarre) und Niccolo Paganini (Geige), von den Bemühungen Ludwigs XIV. am Versailler Hof um dieses Instrument und von einem großen Gitarristen-Showdown auf Kuba. In einer für ihn typischen Mischung aus Realismus und Phantasmagorie erzählt Erik Orsenna intelligent und unterhaltsam, komisch und grotesk von der heilenden und die Welt verwandelnden Kraft der Kunst. Ein junger Mann erbt eine alte, wertvolle Gitarre, die er, da er nicht spielen kann, dem Gitarrenbauer zurückgeben will. Dieser aber rät ihm, Unterricht zu nehmen und das Instrument, wenn er schläft, neben sich ins Bett zu legen, weil es sich dann in seine Träume mengen wird. Und so träumt der junge Mann von berühmten Gitarristen und vom Einfluß der Musik auf die Weltgeschichte. In den neun höchst originellen Episoden dieses Buches, das zuerst 1996 in Frankreich erschien und 2004 dort neu von Érik Orsenna in überarbeiteter Form herausgebracht wurde, wird die Geschichte der Gitarre von den Pharaonen bis zu Jimi Hendrix als weltgeschichtliches Ereignis behandelt. Die mit viel Witz und Erfindungsreichtum erzählten Geschichten oder Träume dieses Buches verdanken sich auch der besonderen Beziehung Érik Orsennas zur Musik allgemein und speziell zur Gitarre. Sein Bruder Thierry Arnoult ist Gitarrist und hat an dem Buch mitgewirkt, und die Idee, die größten Gitarristen in einem Buch auftreten zu lassen, haben die Brüder gemeinsam entwickelt. Und so lassen sie den jungen Mann mit der Gitarre im Bett von der Eroberung Perus und der Pest in Barcelona träumen und davon, was die Gitarren dabei vermochten, vom Wettstreit zwischen Luigi Legnani (Gitarre) und Niccolò Paganini (Geige), von den Bemühungen Ludwigs XIV. am Versailler Hof um dieses Instrument und voneinem großen Gitarristen-Showdown auf Kuba. In einer für ihn typischen Mischung aus Realismus und Phantasmagorie erzählt Érik Orsenna intelligent und unterhaltsam, komisch und grotesk von der heilenden und die Welt verwandelnden Kraft der Kunst.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
... und ich war nie in der Schule
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

André Stern war nie in der Schule. In diesem Buch berichtet er, wie er sich in aller Freiheit mit Mathematik, Technik, Tanz, Literatur, Gitarrenbau und Sprachen beschäftigen konnte. Seine Jugend war frei von Stress, Konkurrenzkampf und der Jagd nach guten Noten. Keine Anleitung zum Nonkonformismus, sondern die persönliche Geschichte eines glücklichen Kindes, das ungestört seine Talente entdecken und entfalten konnte. Der Bestseller jetzt im Taschenbuch!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
2000 Gitarren
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Können Sie eine Stratocaster von einer Telecasterunterscheiden? Eine Les Paul von einer Gibson Super 400? Eine Rickenbacker von einer Framus? Falls Sie Gitarrist oder Gitarrenfan sind, dann ist dieses Buch für Sie. 2000 Gitarren gibt einen umfassenden und reich illustrierten Überblick über ein faszinierendes Musikinstrument: die Gitarre. Zusammengestellt von amerikanischen und britischen Gitarrenexperten umfasst es alles von frühen akustischen, klassischen und Resonator-Gitarren über Archtops und die berühmten Modelle der Fünfziger und Sechziger bis hin zu den modernen elektroakustischen Gitarren und Bässen. 2000 Gitarren ist ein alphabetisches Nachschlagewerk, in dem 300 Gitarrenbauer mit 2000 Abbildungen ihrer Instrumente vorgestellt werden. Die Geschichte der großen US-Hersteller - wie Fender, Gibson, Martin und PRS - wird im Detail beschrieben. Auch zu vielen anderen Labels aus aller Welt sind in diesem Buch spannende Informationen zusammengestellt

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Gitarre und ihr Bau
80,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Praxishandbuch für Gitarrenbauer Franz Jahnel hat mit diesem Buch das Standardwerk zum Gitarrenbau geschaffen. Von der umfassenden Materialkunde, über die notwendigen Akustikkenntnisse bis hin zu absolut praxistauglichen Bauanleitungen inklusive sämtlicher Skizzen bietet das Werk alles, was der Gitarrenbauer wissen muss. Die Konstruktion der verwandten Instrumente Laute, Mandoline, Tanbur, Cister ist ebenso berücksichtigt. Nach der ausführlichen Beschreibung des Instrumentes und seiner geschichtlichen Entstehung bietet dieses Buch eine gründliche Auflistung und Beschreibung aller für den Gitarrenbau notwendiger Materialien und Rohstoffe. Insgesamt 313 Holzsorten, ein chemisch-technisches Lexikon mit 264 Einträgen, zahlreiche Lackarten und eine umfangreiche Tabelle der üblichen Metalle bieten einen umfassenden Wissensfundus. Anschließend wird die Akustik der Gitarreninstrumente mit Lautstärke, Klangfarbe und Resonanz erläutert. Das Kapitel zum Bau der Instrumente umfasst detaillierte, praxistaugliche Anleitungen und sämtliche, maßstabsgetreue Skizzen, geordnet nach den jeweiligen Bauformen und Instrumententypen. Darauf folgt eine ausführliche Einführung in die Saitenherstellung. Praktisch für den Instrumentenbauer: Die Listen mit Herstellern von Instrumententeilen, Zubehör, Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Saiten. Dieses etablierte Praxishandbuch gehört unverzichtbar neben die Werkbank jedes Gitarrenbauers.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Open Land-Meeting John Abercrombie
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein intimes Portrait des großen Gitarristen, gefilmt am Ende seiner musikalischen Reise. Hier sehen wir John Abercrombie bei Auftritten mit Gary Versace und Adam Nussbaum in Lichtenstein, wie er mit Rob Sheps, Eliot Zigmund und David Kingsnorth in New York jammt, Musikstudenten am Purchase College unterrichtet, mit dem New Yorker Gitarrenbauer Ric McCurdy fachsimpelt und zu Hause mit Frau Lisa und Al the cat entspannt. Währenddessen erinnert sich Abercrombie mit charakteristischer guter Laune an ein kreatives Leben außerhalb des Mainstreams und erzählt seine Geschichte von seiner ersten Begegnung mit einer elektrischen Gitarre an. Regisseur Arno Oehri gelingt es, Bild und Ton subtil zu kombinieren und so ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Musikpassagen und Interviews herzustellen. Der Soundtrack des Films enthält neben den Live-Auftritten auch eine Auswahl von John Abercrombies ECM-Aufnahmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Epiphone 1984 Explorer AW E-Gitarren
610,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Designer Collection In der Gibson Preisliste von 1958 wurden die Flying V und die Explorer noch als ´´Modernistic Guitars´´ bezeichnet, womit Gibson beweisen wollte, dass sie durchaus im Stande waren, nicht nur traditionelle, sondern auch regelrecht avantgardistische Instrumente zu bauen. Heute sind es Klassiker des Instrumentenbaus und Epiphone bietet sie in ihren ursprünglichen Variationen und Ausführungen an. Explorer Auch die markante Explorer hatte bei ihrem Erscheinen 1958 vehemente Startschwierigkeiten. Das lag natürlich, wie auch bei der Flying V, am ungewöhnlichen Design, denn an Bespielbarkeit und Sound dieser Gitarre gab es wirklich nichts auszusetzen, und heute gehören die Originalinstrumente von 1958 zu den beliebtesten Gitarren eines jeden Spielers, nur leider unerschwinglich, denn 6stellige Dollarbeträge werden für solch ein Schätzchen geboten! Epiphone bietet das Replikat der 58er Korina in den beiden Finishes Ebony und Korina Natur an. · Epiphone kann auf eine über 125-jährige Geschichte zurückblicken. Epaminondas Stathopoulos, Gründer und Namensgeber von Epiphone, meldete bereits im Alter von 24 Jahren sein erstes Patent an, dem noch viele folgen sollten und die die Welt des Instrumentenbaus revolutionierten. Aber die Geschichte von Epiphone ist auch eng verknüpft mit dem genialischen Gitarristen Les Paul, der im Jahre 1941 in den Epiphone-Werkstätten experimentierte und die erste Solidbody E-Gitarre entwickelte. Heute steht Epiphone zum einen für innovative Ideen im Gitarrenbau überhaupt und zum anderen für gelungene Replika von Instrumentenklassikern, die für jeden erschwinglich sind. · Farbe: Alpine White · Bauart: Solid Body · Korpusform: Heavy-Modell · Saitenanzahl: 6-saitig · Halskonstruktion: eingeleimt · Bundanzahl: 22 · Mensur: 24,75´´ (62,87 cm) · Korpusmaterial: Korina (trop. Mahagoni) · Hals: Mahagoni · Griffbrett Einlagen: Dot Inlays · Pickup: H-H (2x Humbucker) · Pickup Neck: EMG 85 · Pickup Bridge: EMG 81 · Pickup

Anbieter: Musik-Produktiv
Stand: 24.05.2019
Zum Angebot
Epiphone 1984 Explorer EB E-Gitarren
590,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Epiphone 1984 Explorer Ltd in schwarz spricht vor allem Heavy-Metal Gitarristen an. Als limitiertes Sondermodell punktet die Epiphone Explorer mit einem Korpus und Hals aus Mahagoni, einem Palisander Griffbrett, 22 Bünden, einer 628mm Mensur sowie zwei hochwertigen EMG Pickups, die für ordentlich Druck sorgen! Designer Collection In der Gibson Preisliste von 1958 wurden die Flying V und die Explorer noch als ´´Modernistic Guitars´´ bezeichnet, womit Gibson beweisen wollte, dass sie durchaus im Stande waren, nicht nur traditionelle, sondern auch regelrecht avantgardistische E-Gitarren zu bauen. Heute sind es Klassiker des Instrumentenbaus und Epiphone bietet sie in ihren ursprünglichen Variationen und Ausführungen an. Epiphone Explorer Auch die markante Explorer hatte bei ihrem Erscheinen 1958 vehemente Startschwierigkeiten. Das lag natürlich, wie auch bei der Flying V, am ungewöhnlichen Design, denn an Bespielbarkeit und Sound dieser Gitarre gab es wirklich nichts auszusetzen, und heute gehören die Originalinstrumente von 1958 zu den beliebtesten Gitarren eines jeden Spielers, nur leider unerschwinglich, denn 6-stellige Dollarbeträge werden für solch ein Schätzchen geboten. Epiphone bietet das Replikat der 58er Korina in den beiden Finishes Ebony und Korina Natur an. · Epiphone kann auf eine über 125-jährige Geschichte zurückblicken. Epaminondas Stathopoulos, Gründer und Namensgeber von Epiphone, meldete bereits im Alter von 24 Jahren sein erstes Patent an, dem noch viele folgen sollten und die die Welt des Instrumentenbaus revolutionierten. Aber die Geschichte von Epiphone ist auch eng verknüpft mit dem genialischen Gitarristen Les Paul, der im Jahre 1941 in den Epiphone-Werkstätten experimentierte und die erste Solidbody E-Gitarre entwickelte. Heute steht Epiphone zum einen für innovative Ideen im Gitarrenbau überhaupt und zum anderen für gelungene Replika von Instrumentenklassikern, die für jeden erschwinglich sind. · Farbe: Ebony · Baua

Anbieter: Musik-Produktiv
Stand: 24.05.2019
Zum Angebot
Epiphone SG-400 Pro Lefthand CH E-Gitarren
394,50 € *
ggf. zzgl. Versand

SG Collection Die Beliebtheit der SG ist weiterhin ungebrochen. Der hohe Qualitätsstandard, der charakteristisch bissige Sound und die unverkennbare Form dieser Gitarre sprechen für sich. Künstler wie Angus Young, Carlos Santana und Tony Iommi machten dieses Modell berühmt und sowohl Musiker wie Instrument erfreuen sich auch nach Jahrzehnten noch größter Popularität. Epiphone bietet eine Fülle von Modellvarianten von der klassischen SG-400 über die SG Custom mit drei Humbuckern bis hin zur sagenhaften Doppelhalsgitarre G-1275. Eine Besonderheit in dieser Serie ist das ´´Worn-Finish´´, bei dem auf die Hochglanzlackierung verzichtet wird, um der Gitarre einen Look zu verleihen, wie man ihn nur von Instrumenten kennt, die jahrelang gespielt wurden. · Epiphone kann auf eine über 125-jährige Geschichte zurückblicken. Epaminondas Stathopoulos, Gründer und Namensgeber von Epiphone, meldete bereits im Alter von 24 Jahren sein erstes Patent an, dem noch viele folgen sollten und die die Welt des Instrumentenbaus revolutionierten. Aber die Geschichte von Epiphone ist auch eng verknüpft mit dem genialischen Gitarristen Les Paul, der im Jahre 1941 in den Epiphone-Werkstätten experimentierte und die erste Solidbody E-Gitarre entwickelte. Heute steht Epiphone zum einen für innovative Ideen im Gitarrenbau überhaupt und zum anderen für gelungene Replika von Instrumentenklassikern, die für jeden erschwinglich sind. · Farbe: Cherry · Bauart: Solid Body · Halskonstruktion: eingeleimt · Saitenanzahl: 6-saitig · Bundanzahl: 22 · Mensur: 24,75´´ (62,87 cm) · Korpusmaterial: Mahagoni · Hals: Mahagoni · Griffbrett: Palisander (Rosewood) · Griffbrett Einlagen: Trapez Inlays · Pickup: H-H (2x Humbucker) · Pickup Neck: Epiphone Alnico Classic PRO · Pickup Bridge: Epiphone Alnico Classic PRO · Pickuptyp: passiv · Pickup Wahlschalter: 3-Weg Toggle · Regler: 2x Volume, 2x Tone · Bridge, Tremolo: Tune-O-Matic · Hardware: Chrom · Produktionsland: Indonesien · ABBILDUNG ZEIGT DAS RECH

Anbieter: Musik-Produktiv
Stand: 24.05.2019
Zum Angebot